Clubs in Miami

Clubs in Miami 

Werbung / Ich bin jetzt nicht wirklich der Club Gänger aber ein bisschen was haben wir uns trotzdem angeschaut. Der Barkeeper aus unserem Hotel war ganz nett und hat uns ein paar Bars und Clubs empfohlen. Ich kann euch sagen, dass die 6 Stunden Zeitverschiebung es einem auch nicht grad leichter machen sich Abends dazu aufzuraffen noch auszugehen. Vor allem wenn man schon den ganzen Tag unterwegs war und einem die Füße schon so weh tun, dass man eigentlich keinen Schritt mehr gehen mag. Aber wir haben uns zumindest einen Abend entschlossen noch los zu gehen. Diese Clubs in Miami wurden uns empfohlen.

Clubs und Bars Brickell Area

Sugar Rooftop, Blackbird Ordinary, Wood Tavern, Blue Martini

Clubs in Miami Beach

Wall, Mr. Jones, Mangos, Rockwell, Bodega

und keine Ahnung wo das ist

E11EVEN, Space, Bodega

Sugar und Wood Tavern

Wir waren im Sugar. Das ist eine Rooftop Bar im 40 Stock eines Hochhauses im Brickell District. Ich finde die Location echt cool. Es ist eigentlich eher eine Bar als ein Club und vom Alter her ist es ziemlich gemischt. Von der Kleidung würde ich euch etwas bisschen schickeres empfehlen. Ich glaube overdressed ist in Miami eh schwer;-) Man hat von dem Sugar einen wunderschönen Ausblick über die Stadt und wenn es dunkel ist sieht es natürlich nochmal schöner aus mit den ganzen Lichtern. Die Lichter ausschießen könnt ihr euch nur wenn ihr genug Geld dabei habt;-) Wie überall in Miami ist es natürlich auch hier extrem Teuer. Für ein Bier (das war das billigste alkoholische Getränk) habe ich 12$ bezahlt. Da vergeht zumindest mir das trinken. der Vorteil ist dass man natürlich am nächsten Tag fit ist und keinen Kater hat.

Vorher waren wir noch in der Wood Tavern in Wynwood. Dieser Club ist wirklich der krasse Gegensatz zum Sugar. Auch richtig cool aber ziemlich locker. Dort könnt ihr echt anziehen was ihr wollt. Einige sahen aus als wenn sie direkt vom Musik Video Dreh kamen. Es ist dort viel aus Holz und alles bunt bemalt mit Graffiti. Das Publikum ist hier etwas jünger als im Sugar und die Preise für Getränke sind niedriger. Ein Bier hat dort 6$ gekostet aber auch Cocktails gibt es schon für 9 $. 

Ich fand beide Locations cool je nachdem ob man es etwas schicker mag oder eher etwas lockerer würde ich nach Stimmung auswählen. Ihr könnt super günstig mit Uber von Club zu Club fahren. Wenn ihr euch ein Uber teilt mit mehreren Mitfahrern kostet es gerade mal ein paar Dollar. mehr haben wir uns leider nicht anschauen können aber falles Ihr noch Empfehlungen habt könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. 

Hier findet Ihr weitere Tipps für Euren Miami Urlaub.

xxx

Marina 

 

 

 

Related Post

You may also like

5 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.