Citytrip nach Prag Teil 1

 

Die Planung für Prag

Vor einiger Zeit hatten mein Freund und ich uns überlegt, dass wir das lange Wochenende, das wir dank des 500 Jährigen Jubiläums des Reformationstages auch in Niedersachsen hatten für einen Citytrip nutzen wollen. Nach langem hin und her fiel die Entscheidung auf Prag. Wir waren beide vorher noch nicht dort und ich hatte bisher nur positives gehört. Außerdem mussten wir so auf keine Flugzeiten Rücksicht nehmen da wir dort mit dem Auto hin fahren konnten. Am Samstag hatte ich zudem noch Geburtstag und ich finde es generell nicht schlecht über meinen Geburtstag zu verreisen. So stand also der Plan und wir brauchten noch ein passendes Hotel für unseren Citytrip nach Prag.

Unser Hotel in Prag

Da ich bei uns immer für die Urlaubsplanung zuständig bin machte ich mich also auf die Suche nach einem passenden Hotel. Ich buche eigentlich immer über Trivago oder über Booking.com. Wenn ich ein Hotel gefunden habe checke ich nochmals auf der Hotelseite selbst ob es eventuell dort noch günstiger ist und buche dann. Für Prag gab es ein super gutes Angebot für das Sheraton Prague Charles Square Hotel. Für 3 Nächte inklusive Frühstück haben wir 350€ bezahlt, was für ein 5 Sterne Hotel wirklich super ist. Das Hotel war im Zentrum und von den Geschäften wie z.B. Zara circa 10 Minuten zu Fuß entfernt. Die Zimmer waren für eine Städtereise ausreichend groß und die Betten waren super bequem. Es war wirklich super ruhig, so dass man sehr gut schlafen konnte. Das Frühstück war richtig lecker. Es gab einen Kaffeevollautomaten mit allem was das Herz begehrt, frische Omeletts, Pancakes, Obst, Nüsse, Lachs, Wurst und Käse natürlich und sonst auch alles was man am Morgen so braucht. 

  

Citytrip Prag

 

 
Der Ausblick von der Dachterasse war ein Traum und im Sommer gibt es dort auch eine Bar:-) 
Citytrip Prag
Ausblick von der Dachterasse

Auch beim Frühstück hatten wie einen schönen  Ausblick zumindest auf die Straße:-)

Citytrip Prag
Frühstück

Tag 1 Die Altstadt von Prag 

Samstag Morgen um sechs machten wir uns also auf den Weg nach Prag. Ich musste also schon um 5 aufstehen und das an meinem Geburtstag. Wir kamen ganz gut durch da wir einen riesigen Stau von 15 Kilometern zum Glück über die Landstraße umfahren haben.

Als wir dann in Prag ankamen sind wir zu Fuß los und haben ein bisschen die Stadt erkundet. Es gibt innerhalb der Altstadt wirklich super viel zu entdecken. Wir hatten nicht wirklich einen Plan, wie immer eigentlich;-) Wir kamen aber ganz automatisch an allem vorbei was man sehen sollte. Der Wenzelplatz zum Beispiel ist ein riesiger 700m langer Platz von dem aus dann auch die Einkaufsstraße startet. Weiter in Richtung Altstadt gibt es z,B. noch das Rathaus mit der berühmten astronomischen Uhr (hier stehen alle mit Fotoapparaten man kann es also nicht übersehen) und den Altstädter Ring, ein Platz auf dem viele Cafes sind und auch immer ein paar Straßenkünstler anzutreffen sind. Der Pulverturm ist auch sehenswert. Wenn man dann durch die Altstadt in Richtung Moldau läuft kommt man zur Karlsbrücke. Die Brücke ist wirklich traumhaft schön aber auch sehr sehr voll. Am ersten Tag sind wir wieder umgedreht weil es einfach zu voll war. Es war in Prag auch noch Nationalfeiertag und es ist gerade eine Kapelle über die Brücke gezogen. Daher haben wir uns dazu entschieden uns die Karlsbrücke lieber an einem anderen Tag etwas genauer anzuschauen.

Wenn man so planlos durch die Altstadt läuft, kommt man eigentlich wirklich automatisch an allem vorbei was sehenswert ist. Ich finde auch nicht nur die hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten schön sondern vor allem diese ganzen vielen kleinen Gassen mit süßen kleinen Cafés und niedlichen Häusern. Das hat wirklich einen ganz speziellen Flair den ich euch versucht habe in meinen Fotos ein wenig einzufangen:-) 

 

 

 
 
Prag
Moldau mit Karlsbrücke

Prag
Altstadt Prag

Outfit Tag 1 für unseren Citytrip nach Prag

Da es generell relativ kalt und ungemütlich war, war ich das erste Mal diesen Herbst mit Mütze unterwegs. Allerdings lag das auch an meinen Haaren. Ich hatte das Problem, dass meine Haare extrem aufgeladen waren. Das war echt die ganzen Tage in Prag der Fall. Ich habe keine Ahnung woran das lag:-) Am ersten Tag bin ich erstmal in Leggings und Kuschelpullover los gefahren und habe mich, als wir ankamen im Hotel, nochmals umgezogen. 

Ich habe meine neue Bluse von Zara getragen und meinen Longcoat im Karolook von Mango. Beides aktuell erhältlich. Den Mantel findet ihr in hier und zu der Bluse geht es hier. Dazu eine schlichte schwarze skinny Jeans und meine bordeaux roten Puma Sneaker. Passend zu der Mütze und den Schuhen habe ich dann noch meine neue Tasche von Topshop kombiniert. Die Tasche findet ihr hier. Leider war das wirklich etwas zu kalt und ich wäre mit einem Pullover besser dran gewesen. Und ihr solltet euch definitiv für Sneaker entscheiden wenn Ihr mal nach Prag fahrt. Es ist wirklich überall Kopfsteinpflaster. 

Prag
Outfit Tag 1 in Prag

 

Was ich euch an Restaurants empfehlen kann und wo man gut shoppen kann werde ich euch in meinem zweiten Teil zu unserem Citytrip nach Prag verraten. Hier geht es zu meinen Outfits der letzen Woche.

Bis bald Eure

Marina 

 

Related Post

Du magst vielleicht auch

7 Kommentare

    1. Danke Dir:-) Ja ich mache das eigentlich auch in jeder Stadt so und gucke dann nach ein paar Tagen was ich noch nicht zufällig gefunden hab. Meistens bleibt dann auch schon nicht mehr viel über.

      LG
      Marina

  1. Awww ich war dieses Jahr auch in Prag, da kommen wirklich Erinnerungen hoch<3 sieht nach einem sehr gelungenen Urlaub aus und ich denke j j werde Prag auch noch mal einen Besuch abstatten 🙂 Lg Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.