Fliegen ab Braunschweig mit Der Schmidt

schönste Strand Sardinien

Fliegen ab Braunschweig

Werbung / Ja Ihr habt richtig gehört, seit einiger Zeit ist das Fliegen ab Braunschweig möglich. Bei DER SCHMIDT – Urlaub mit Herz könnt Ihr Pauschalreisen buchen und direkt ab Braunschweig verschiedene Ziele in Europa erreichen. Für den Herbst stehen die Ziele Chalkidiki, Korfu, Sizilien und Malta zur Auswahl. Alles wirklich schöne Ziele wie ich finde.

Ich habe das ganze übrigens schon für Euch ausgetestet und war mit DER  SCHMIDT – Urlaub mit Herz für eine Woche auf Sardinien. Um zum Flughafen Braunschweig zu kommen habt Ihr die Möglichkeit den Bustransfer von DER SCHMIDT zu nutzen. Hier könnt Ihr in Wolfenbüttel am Office von DER SCHMIDT starten und dort euer Auto auch kostenlos parken. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit in Braunschweig Heidberg oder am Hauptbahnhof zuzusteigen. 

Im Bus angekommen geht es direkt weiter zum Braunschweiger Flughafen. Und von dort aus ging es für uns mit einem Direktflug ab Braunschweig nach Olbia. Alles ist super organisiert und auf dem Flug sowie auf Sardinien vor Ort sind Reiseleiter die einem bei Fragen weiterhelfen können und auch mal kleinere Probleme für einen lösen. Unser Reiseleiter vor Ort war so so nett:-) 

Auf Sardinien standen 5 Hotels zur Auswahl und man konnte Halbpension oder eben nur Frühstück buchen. Außerdem werden verschiedene Ausflüge vor Ort angeboten die man vorab buchen kann. Ich habe mich für das Club Hotel Baja Sardinia und die Halbpension entschieden. Außerdem habe ich noch 2 Ausflüge vorab gebucht.

Fliegen ab Braunschweig

 

Das Club Hotel Baja Sardinia

Das Club Hotel Baja Sardinia liegt im gleichnamigen Ort direkt am Meer und an einem wunderschönen Sandstrand. Zusätzlich zu dem öffentlichen Traumstrand hat das Hotel auch noch einen eigenen, traumhaft schönen Strand, der nur den Hotelgästen zur Verfügung steht.

Das Hotel ist absolut zu empfehlen. Die Zimmer waren niedlich eingerichtet und sehr gemütlich. Wir hatten ein Zimmer mit Meerblick, was ich Euch unbedingt empfehlen würde. Es ist einfach so schön wenn man morgens die Vorhänge aufzieht und direkt mit diesem mega Ausblick in den Tag starten kann. 

Das Essen war der Wahnsinn. Das Frühstück war sehr reichhaltig was ja in Italien nicht unbedingt immer so ist. Das Abendessen war so gut, dass ich wirklich etwas aufpassen musste nicht jeden Abend völlig überfressen aus dem Essenssaal zu rollen:-) Es gab jeden Tag ein Antipasti Buffet mit einer riesigen Auswahl an qualitativ hochwertigen Gerichten. Dann gab es ein Essen als Menu. Es gab 2 Gänge wobei man immer aus 3 Gerichten wählen konnte. Der erste Gang war Pasta oder Suppe und der zweite meistens Fleisch oder Fisch aber auch vegetarische Speisen standen zur Auswahl. Es gab in der ganzen Woche nichts, was mir nicht geschmeckt hat. 

Club Hotel Baja Sardinia

Essen Club Hotel Baja Sardinia

Starnd Club Hotel Baja Sardinia

 

Sardinien mit dem Mietwagen erkunden

Von Mittwoch bis Freitag hatten wir einen Mietwagen mit dem wir die Insel erkundet haben. Wir waren in Porto Cervo, San Pantaleo, Sa Caletta und San Teodoro. Am schönsten fand ich San Pantaleo. Ein kleiner Ort in der Nähe von Baja Sardinia der so süß ist. Am Donnerstag ist dort übrigens immer Markt. San Teodoro ist auch ein super schöner Ort in dem ich selbst auch schon mal ein Hotel hatte. Porto Cervo ist für die Reichen the Place to be. Ich finde, dass es definitiv schönere Orte auf Sardinien gibt und man Porto Cervo da vernachlässigen kann. Es sei denn, ihr wollt ein bisschen bei Gucci oder Dior shoppen;-)

 Auto fahren auf Sardinien ist ziemlich entspannt. Ihr braucht also keine Angst haben, dass ihr da nicht zurecht kommt. Mietwagen sind auch ziemlich günstig zu bekommen. Ihr könnt, wenn Ihr mit DER SCHMIDT – Urlaub mit Herz verreist aber auch vorab schon einen buchen.

San Pantaleo Markt San Pantaleo schönster Ort Sardinien

Strände auf Sardinien

Und jaaa am Strand waren wir natürlich auch. Sardinien hat so viele traumhaft schöne Strände, dass man sich nur schwer entscheiden kann welche man sich näher anschauen möchte. Wir entschieden uns am ersten Tag für Cala Brandinchi und Lu Impostu. Ich kenne die Strände schon aus vorherigen Sardinien Reisen. Die Strände liegen direkt nebeneinander und man kann zu Fuß von einem zum anderen gehen. Beide Strände haben Karibik Flair und es fällt mir schwer zu sagen welchen ich schöner finde. Am nächsten Tag waren wir dann noch am Capriccioli Beach. Das ist auf jeden Fall mein Favorit:-) Super klares Wasser was in unterschiedlichen Blautönen strahlt. Und dazu weißer, weicher Sand und eine coole Beachbar.  Billig ist es dort nicht gerade, was aber sicher ein wenig der Nähe zu Porto Cervo zu verdanken ist.

Unser Ausflug nach La Maddalena

La Maddalena ist ein Inselarchipel, was ihr mit dem Boot erreichen könnt. Es besteht aus vielen kleinen Inseln auf denen es traumhaft schöne Strände gibt. Auf der Hauptinsel La Maddalena gibt es den gleichnamigen Ort, der wirklich sehenswert ist. Hier war auch unser erster Stopp. Wir hatten hier circa eine Stunde Zeit um uns den Ort anzuschauen bevor es dann weiter zum ersten Traumstrand ging. Cala Santa Maria. Ein super schöner Strand mit klarem Wasser und weißem Sand. Hier hatten wir auch circa eine Stunde Aufenthalt, bevor es weiter ging Richtung Isola Buddeli. Hier gibt es den Spaggia Rosa.

Ein rosaner Strand, der aber leider nicht mehr betreten werden darf. Die Touristen haben den rosa Sand einfach für zuhause mitgenommen. Das ist aber verboten und dadurch das so viel Sand gestohlen wurde, ist der Strand nicht mal mehr richtig rosa so wie es mal war. Super traurig wie ich finde. Also konnten wir den rosa Strand nur vom Boots aus sehen und hatten danach noch einen letzten halt bei der Insel Isola Spargi. Auch hier, was soll ich sagen, wieder ein traumhaft schöner Strand. Klares Wasser, weißer Sand:-) Zu Mittag gab es auf dem Schiff Pasta zu essen. Nach den drei Stopps ging es wieder zurück zum Hafen von Palau auf Sardinien und von dort aus mit dem Bus zum Hotel.

Unser Ausflug ins Landesinnere Sardiniens

Am letzen Tag auf Sardinien stand für uns nochmals ein Ausflug auf dem Programm. Dieses Mal ging es ins Landesinnere Sardiniens. Sardinien hat nämlich noch mehr zu bieten als nur schöne Strände. Den ersten Stopp legten wir in Nouro ein. Nouro ist ein größerer Ort im Landesinneren von Sardinien der sehr schon ist Hier findet man einige Shops, viele Cafés und Restaurant und viele kleine, süße Gassen die es zu erkunden gilt. Von Nouro aus ging es weiter zum zweiten Stopp nach Orgosolo. Orgosolo ist bekannt für die Wandmalereien an den Häusern. Die Wandmalereien erzählen alle auch eine Geschichte. Orgosolo ist auf jeden Fall auch einen Besuch wert. Ihr seht auf den Fotos was ich meine. Ich hab mir das vorher gar nicht angeschaut und hatte mir was ganz anderes vorgestellt und war positiv überrascht. Der letzte Stopp war in der Nähe von Orgosolo auf einem Hof wo man traditionell mit den Hirten essen kann. Das Highlight des Essens war das Spanferkel. Zum Essen gab es Wasser und Rotwein so viel man wollte:-) Zum Glück kein Aperol haha. Das wäre Andrea und mir auf nämlich sicher zum Verhängnis geworden. 

Fliegen ab Braunschweig

Beide Ausflüge haben wir vorab bei Der Schmidt Urlaub mit Herz gebucht. Ich kann euch Fliegen ab Braunschweig mit DER SCHMIDT wirklich empfehlen. Und Urlaub mit Herz ist in dem Fall nicht nur irgendeine Floskel. Man fühlt sich wirklich super aufgehoben und das ganze Team rund um Der Schmidt ist einfach so herzlich und nett. Wir hatten eine unvergessliche Woche auf Sardinien:-)

Hier findet Ihr weitere Artikel zum Thema Travel. Zum Beispiel alles zu den coolsten Fotospots auf Mykonos.

 

Bis bald

Eure

MARINA 

 

 

 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.