48 Stunden in Venedig – 10 Tipps für euren Aufenthalt

Italy Roadtrip , Wassertaxi Venedig

Der erste Stopp während unseres Italien Roadtrips führte uns nach Venedig. Bei der Planung unserer Reise mit dem Auto durch Italien  habe ich Venedig hauptsächlich deshalb ausgewählt, weil man es einfach mal sehen muss und weil man dort coole Fotos machen kann haha:-) Meine Erwartungen waren zugegeben nicht so groß. Das Image von Venedig ist nicht das Beste und die meisten Leute berichten, dass es dort stinkt, viel zu voll und sehr teuer ist. Und genauso hatte ich das von meinem letzten Besuch auch in Erinnerung. Da war ich allerdings 15 Jahre alt. Daher wollte ich Venedig gerne nochmals eine Chance geben. Also standen 48 Stunden in Venedig auf dem Programm. Aufgrund der negativen Erinnerungen habe ich vorsichtshalber nur 2 Tage dafür eingeplant;-)

Die Anreise nach Venedig

Wir sind mit dem Auto angereist und haben im Parkhaus Tronchetto geparkt. Das Zentrum von Venedig ist frei von Autos, daher liegen die Parkhäuser alle etwas außerhalb. Ihr müsst in dem Parkhaus vorab nicht reservieren. Das Parkhaus Tronchetto ist wirklich riesig und es ist immer etwas frei.  Wenn ihr 48 Stunden in Venedig bleibt zahlt Ihr 42 € für das Parkhaus. 21 € pro Tag also. Vor dem Parkhaus fährt dirket der Wasserbus der Euch ins Zentrum von Venedig bringt. Es ist die Linie 2. Sie hält z.B. an der Rialtobrücke und am Markusplatz. Wir haben 5 Minuten gewartet und sind dann circa 30 Minuten gefahren. Hier findet Ihr weitere hilfreiche Tipps zum Thema Parken in Venedig. Auf dieser Seite hatte ich mich auch vorab informiert.

Fortbewegung in Venedig

In Venedig selbst könnt Ihr eigentlich alles zu Fuß erreichen. Sonst könnt Ihr den Wasserbus oder ein Wassertaxi nehmen. Die Taxis sind aber extrem teuer. Daher kann ich das nicht empfehlen. Die Karte für den Wasserbus könnt Ihr direkt am Parkhaus kaufen. Wir haben das 48 Stunden Ticket für 30 € pro Person genommen. Die Einzelkarte kostet 7,50 € und lohnt sich daher ab 4 Fahrten schon nicht mehr.

Hotels in Venedig

Wir haben das 4 Sterne Hotel Canaletto über Trivago gebucht und 130 €pro Nacht inklusive Früstück gezahlt. Das Hotel was super zentral gelegen und trotzdem sehr ruhig, da es auf einem Hinterhof liegt. Die Zimmer sind mit alten Antiquitäten eingerichtet und die Wände mit rosa Stoff bezogen. Es passt absolut zu Venedig. Das Frühstück war für Italien eigentich ganz gut aber nicht zu vergleichen mit einem Frühstück in einem 4 Sterne Hotel in Deutschland.

Shopping in Venedig

Obwohl wir nur 48 Stunden in Venedig waren haben wir trotzdem einen Teil unserer Zeit mit Shopping verbracht. In Venedig findet Ihr eigentlich an jeder Ecke interessante Geschäfte. Ketten wie H&M, Zara und Mango und auch Gucci, Louis Vuitton oder Chanel sind in Venedig zu finden. Einige kleiner Boutiquen und Vintage Läden habe ich auch gesehen. Le Mercerie ist eine der größten Einkaufsstraßen Venedigs.  Ihr werdet definitv etwas finden wenn Ihr es wollt:-) Sehr bekannt ist auch das Luxuskaufhaus T Fondaco Dei Tedeschi.

Essen in Venedig

Als aller erstes muss ich Euch mein Lieblingseis Café in Venedig empfehlen. Das Suso in der Nähe der Rialto Brücke. Das Eis ist wirklich super lecker. Vor allem Nuss hat mir sehr gut geschmeckt. Und zudem eignet sich das Eis hervorragend für ein Instagram Foto. Außerdem müsst Ihr natürlich unbedingt einen Kaffee am Canale Grande trinken. Das gehört ja irgendwie zu einem Venedig Besuch dazu. Die Preise für das Essen in Venedig waren etwas höher als sonst in Italien aber für mich noch vollkommen in Ordnung. Mit der App The Fork könnt Ihr in vielen Restaurants Angebote nutzen. Teilweise gibt es 2 Essen zum Preis von einem. Abends waren wir in der Osteria Ae Sconte essen. Ich hatte Pasta mit Scampis und das war wirklich sehr lecker.

Venedig Rooftop

Von dem Dach des Kaufhauses T Fondaco Dei Tedeschi habt Ihr den perfekten Ausblick über den Canale Grande bis zu den Alpen. Es kostet nichts allerdings muss man wenn man Pech hat etwas anstehen. Aber das ist leider ja fast immer so wenn etwas schön ist. 

Mit dem Wasserbus nach Burano und Murano

Auch wenn Ihr nur 48 Stunden in Venedig seit solltet Ihr unbedingt Burano und Murano besuchen. Oder zumindest eine der beiden Inseln. Burano ist der bunteste Ort den ich je gesehen habe und einfach super schön. Murano ist auch sehr schön und vor allem für das Murano Glas bekannt. Mit dem Wasserbus seit Ihr in circa 45 Minuten dort. Ich würde euch empfehlen früh morgens los zu fahren damit noch nicht so viele Touristen dort sind. Mit der Fahrt solltet Ihr einen halben Tag dafür einplanen. Nachmittags waren wir dann wieder zurück in Venedig. Die Wasserbusse fahren die kleinen Inseln übrigens nacheinander ab. Ein Besuch von Murano und Burano lässt sich also gut verbinden. Die Inseln könnt Ihr dann zu Fuß erkunden.

Sehenswürdigkeiten in Venedig

Natürlich hat Venedig auch seine berühmten Sehenswürdigkeiten die man sehen sollte wenn man in der Stadt ist. Ich bin ja generell eher ein Fan davon mich in einer Stadt treiben zu lassen als nach Plan die ganzen Sehenswürdigkeiten abzulaufen. An den meisten Plätzen werdet Ihr automatisch vorbei kommen wenn Ihr einfach drauf los lauft.

  • Canale Grande
  • Dogenpalast
  • Markusplatz
  • Markusdom und Markusturm
  • Seufzerbrücke
  • Rialtobrücke
  • Guggenheim Museum

Lasst euch durch die Gassen treiben

Ihr solltet auf jeden Fall etwas Zeit über haben um einfach ohne Plan und ohne Google Maps am Handy durch die Gassen zu laufen. Es gibt super schöne unbekanntere Plätze die mindestens genau so schön sind wie die berühmten Sehenswürdigkeiten. Und ich finde den Flair einer Stadt lernt man auf diese Art und Weise immer am besten kennen. Wenn Ihr Euch verlauft findet Ihr sicher bald wieder ein Schild was entweder zum Markusplatz oder zur Rialtobrücke führt.Der Vorteil wenn man sich Abseits der berühmten Plätze bewegt ist für mich vor allem, dass viel weniger los ist. Auf einigen Plätzen waren wir tatsächlich ganz alleine.

Mein Fazit

Ich fand Venedig dieses Mal wirklich sehr schön. Wenn man nicht gerade beim Markusplatz oder bei der Rialtobrücke ist. Dort ist es wirklich viel zu voll. Gestunken hat es dieses Mal auch nicht. Und ich fand Venedig tatsächlich relativ sauber. Ich kann euch empfehlen, wenn Ihr Burano und Murano besuchen wollt, drei Nächte in Venedig zu verbringen. Wenn Ihr nur zwei Nächte bleibt ist es schon recht knapp. Ich werde Venedig sicher demnächst wieder besuchen. In meinen Story Highlights auf Instagram findet Ihr noch einige Videos von Venedig und Burano:-) Schaut dort gerne mal vorbei.

Habt Ihr Lust auf einen Städtetrip in eine andere Stadt als Venedig? Hier findet Ihr zum Beispiel alles wichtige was Ihr zum Thema Kurztripp nach Prag wissen müsst.

Kanal Venedig, Italien Citytrip

Canale grande Venedig, Italien

Venedig Empfehlungen, Sehenswürdigkeiten Venedig

Gondel Venedig

Citytrip Venedig, Tauben Venedig

Bestes Eis in Venedig, Suso Eis Nuss

Italiens schönste Orte

Kanal Burano, bunte Häuser Burano, bunteste Stadt der Welt

Italy places, Orte Italien

Italiens Inseln, Burano

48 Stunden Venedig

Italien, Blogpost Burano

Reiseblog Venedig

Polkadots, playsuit NA-KD Punkte

Reiseblog Italien

Bis bald.

Marina

 

Related Post

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.